Bleibatterien–Kondensator als Energieträger Unterschiede - Ateco Gleichstrom DC-USV Systeme mit Batterien oder Kondensatoren

Direkt zum Seiteninhalt

Bleibatterien–Kondensator als Energieträger Unterschiede

Kaufberatung
Kondensator- oder Batteriegepuffert ?

Je nach Einsatzbereich und Verbraucher werden unterschiedliche Anforderungen an USV ­Anlagen gestellt. Angefangen beim geringen Energieverbrauch,
der Bauform, Parallelschaltfähigkeit, einphasiger oder drei­phasiger Anschluss – USV­Anlagen von uns erfüllen all diese Bedingungen und zeichnen sich durch
höchste Zuverlässigkeit und Robustheit aus. Eine zusätzliche Überwachungssoftware garantiert eine lückenlose Überwachung und bietet verschiedene Protokolle
zur Einbindung in bestehende Kontrollsysteme.



KONDENSATORGEPUFFERTE USV ­ANLAGEN

Im Vergleich zu den Batterien haben Ultrakondensatoren eine Lebenserwartung von 20 Jahren bei 35° C. Die Lebensdauer einer Maschine kann
dadurch problemlos abgedeckt werden, ohne einen einzigen Austausch der Ultrakondensatoren. USV­Anlagen mit Ultrakondensatoren sind ideal
für raue Umgebungsbedingungen und bei Überbrückungszeiten im Sekundenbereich. Bei sensiblen Fertigungszentren ist die Installation von
USV­Anlagen mit Ultrakondensatoren ein lohnenswerter Schritt, da sich hohe Kosten bei Produktionsausfällen einsparen lassen.

VORTEILE AUF EINEN BLICK:
— Lebensdauer der Ultrakondensatoren von 20 Jahren bei 35° C
— Temperaturbereich -40 bis + 70 °C
— schnelles Laden
— wartungsfreie Ultrakondensatoren
— mehr als 1 Million Ladenzyklen möglich
— Tiefentladefest
— deutlich geringeres Gewicht gegenüber Batterien

TYPISCHE EINSATZBEREICHE:
— Netzstabilisierung bei Produktionsanlagen
— Verbesserung der Netzqualität und Überbrückung kurzer Netzeinbrüche
— Überbrückung der Startzeit von Netzersatzanlagen Generatoren z.B.
— Ersatz für Flywheel USV­Anlagen



BATTERIEGEPUFFERTE USV­-ANLAGEN

USV-­Anlagen mit Batterien haben hohe Anforderung an die Umgebungstemperatur. Die optimale Umgebungstemperatur für Batterien liegt bei 20° C.
Bei diesen Bedingungen kann die maximale Lebensdauer der Batterie erreicht  werden. VRLA-­Batterien unterliegen einem Alterungsprozess, der durch
eine zu hohe Umgebungstemperatur beschleunigt wird. Die Nenn­-Betriebstemperatur liegt bei 20 bis 25° C. Steigt die Temperatur um 10° C über die
Nenntemperatur kann sich die Betriebslebensdauer halbieren.

VORTEILE AUF EINEN BLICK:
— Leistungen von 700 VA bis 6400 kVA
— hohes Maß an Zuverlässigkeit und Robustheit
— geeignet für (sehr) lange Überbrückungszeiten
— externe Batterieanlagen auf Gestellen oder Batterieschrank
— temperaturgeführte Batterieladung
— automatischer Batterietest
— hohes Maß an Verfügbarkeit
— niedriger Energieverbrauch
— flexible Konfiguration, leicht kundenspezifisch anpassbar
— günstiger Preis pro Energieeinheit

TYPISCHE EINSATZBEREICHE:
— Rechenzentren
— Telekommunikation und IT
— Unternehmen mit kritischen Datenbeständen
— Hilfsstromversorgung
— Gesundheitsdienstleister
— Alarmsysteme
— Überwachungsanwendungen
— Sicherheitstechnik
— Brandschutz u.v.m.



Zurück zum Seiteninhalt